• 27. bis 29. Juli 2017

KONZERTE ______

Donnerstag
28. Juli 2016

ab 19:30 Uhr

Programm

Freitag
29. Juli 2016

ab 19:30 Uhr

Programm

Samstag
30. Juli 2016

ab 19:30 Uhr

Programm

Die Bands ______

18 Lovebirds
18 Lovebirds
Candy Dulfer (NL)
Candy Dulfer (NL)
Anna Känzig
Anna Känzig (CH)
Chris Thompson (UK)
Chris Thompson & Mads Eriksen Band (UK)
The Birthday Girls (CH)
The Birthday Girls (CH)
Nicole Bernegger (CH)
Nicole Bernegger (CH)

ÜBER UNS ______

VADUZ SOUNDZ mit Candy Dulfer, Chris Thompson und Nicole Bernegger

Von 28. – 30. Juli 2016 steht der Museumsplatz im Zentrum von Vaduz zum sechsten Mal im Zeichen des Mini-Innenstadt-Club-Open-Airs VaduzSOUNDZ. Im Mittelpunkt: die Saxophon-Virtuosin Candy Dulfer und die aussergewöhnlichen Stimmen von Chris Thompson, Nicole Bernegger und Anna Känzig.

Seit vergangenem Jahr findet VaduzSOUNDZ auf dem neu gestalteten Museumsplatz, dem neuen Vaduzer Begegnungszentrum, statt.

Eingebettet zwischen Kunstmuseum und dem neuen Gebäude der «Hilti Art Foundation» und «Huber Watches Jewellery», dem WEISSEN WÜRFEL, ist eine städtische Piazza entstanden, geprägt von Kunst, Architektur, vielfältiger und gepflegter Gastronomie sowie einer einmaligen Atmosphäre.

Klein, kompakt und intim – das ist das vor fünf Jahren lancierte Mini-Festival VaduzSOUNDZ, das in seiner kurzen Geschichte bereits mit klingenden Namen wie der Earth Wind & Fire Experience, Seven, Pegasus, Roachford, Marc Sway, Bastian Baker, Ritschi, James Gruntz, DODO, Paulo Mendonça, Rolf Stahlhofen, David Rhodes und William White aufwarten konnte.

Rückblick:
Zum ersten Mal seit fast zehn Jahren fand vom 12. – 14. August 2011 wieder ein mehrtägiger Musikanlass im Zentrum von Vaduz statt. Auf Initiative der Bar & Lounge «ZWEI« und aufgrund des grossen Erfolg der LIE-Games-Plaza, dem Musik-Rahmenprogramm der LIE-Games, wurde im Kunstmuseum Innenhof unter Mitwirkung der drei Lokale ZWEI, Nexus und Café Kunstmuseum eine neue Veranstaltungsreihe unter dem Namen VaduzSOUNDZ lanciert. Im Vorfeld des liechtensteinischen Staatsfeiertags traten vier hochkarätige Bands auf. Insgesamt konnten rund 2‘000 Besucher an den drei Konzerttagen verzeichnet werden.

Um Erfahrungen zu sammeln und die Veranstaltung regional zu etablieren, wurde VaduzSOUNDZ trotz Bauphase auf dem Gelände des Innenhofs des Kunstmuseums Liechtenstein in den vergangenen drei Jahren fortgesetzt. Dies im Hinblick auf die Fertigstellung des gemeinsamen Projekts der «Hilti Art Foundation» und «Huber Watches Jewellery», dem WEISSEN WÜRFEL, der dank seiner spektakulären Architektur und dem neu entstehenden Museumsplatz vielversprechende Perspektiven für den Zeitraum ab Frühling 2015 eröffnete.

Letztes Jahr war es endlich soweit: VaduzSOUNDZ konnte in einem einzigartigen Rahmen mit aussergewöhnlichem Ambiente über die Bühne gehen. Über 3‘500 Besucher genossen die ersten Highlights Earth Wind & Fire Experience, Ritschi, Seven, DODO und James Gruntz.

Bilder Rückblick 2016 ______

Bilder & Videos Rückblick 2015 ______

Bilder Rückblick 2014 ______

Bilder Rückblick 2011 - 2013 ______

Kontakt ______

Zwei Bar & Lounge

Aeulestrasse 45, 9490 Vaduz
Patrick Büchel (Sulsi): +41 79 625 36 00
Micha Eder: +41 79 610 26 62
E-Mail: office@rotor.li


28. Juli 2016

Ab 19.30 Uhr: 18 Lovebirds
Ab 21.00 Uhr: Candy Dulfer (NL)

29. Juli 2016

Ab 19.30 Uhr: Anna Känzig (CH)
Ab 21.00 Uhr: Chris Thompson (UK)

30. Juli 2016

Ab 19.30 Uhr: The Birthday Girls (CH)
Ab 21.00 Uhr: Nicole Bernegger (CH)

18 Lovebirds

Die frisch geschlüpfte Combo aus Liechtenstein kreiert bunten Pop-Rock mit Funk-Einflüssen. Mehrstimmige Gesänge und tragende Melodien aus der Bläser-Section ergänzen den dynamischen Sound der Formation. 18 Lovebirds starten ihre Reise am 28. Juli im Rahmen von VaduzSOUNDZ 2016.

Candy Dulfer (NL)

Sie ist zurück: Mit ihrer neuen energiegeladenen Band eröffnet die holländische Starsaxophonistin Candy Dulfer am Donnerstag, 28. Juli, VaduzSOUNDZ 2016 mit ihrem einzigartigen Mix aus Funk und House, neu deutlich beeinflusst von den aktuellsten Tendenzen der Dance-Music.

In ihrer langen Karriere mit über 2.5 Millionenen verkauften CD’s, weltweit ausverkauften Tourneen und mehreren Nummer 1-Hits in den USA arbeitete sie u.a. zusammen mit Legenden wie Prince, Van Morrison, Lionel Richie, Beyoncé, Pink Floyd, Chaka Khan und Aretha Franklin. Zudem war sie 2013 Coach in der holländischen Version der Talentshow X Factor.

Anna Känzig (CH)

Eine einzigartig klare Stimme, die ab dem ersten Ton verzaubert. Mit ihrer aktuellen Single DRIVE ALL NIGHT, die innert Kürze die Nummer 1 in den Spotify-Hits erklomm, meldete sich die sympathische Zürcherin nach längerer, kreativer Pause mit neuem Sound zurück.

Ihr drittes Album SOUND & FURY präsentiert Anna von einer bisher nicht gezeigten Seite. Die Musik ist nach wie vor verträumt und einnehmend, aber die Instrumentalisierung reduzierter und elektronischer, zudem mit mehr Bass und mehr Drive. Unverstellt und authentisch wie sie selbst führt Annas Stimme ohne jegliche Anstrengung durch die Songs ihres Albums, das einen mitnimmt auf eine unvergessliche Fahrt durch die Nacht.

Chris Thompson & Mads Eriksen Band (UK)

Wenigen ist es bis heute gelungen, sich über Jahrzehnte hinweg souverän im Musikgeschäft zu behaupten. Seltener noch gelingt es, unterschiedlichste Generationen von Fans zu begeistern. Chris Thompson hat es geschafft! Er war die Stimme der legendären Manfred Mann’s Earth Band und des Alan Parson Projects. Welthits wie “Blinded by the Light”, “Davy´s on the Road again” oder “Mighty Quinn” haben ihm einen Platz in der Weltelite des Musikbusiness gesichert.

The Birthday Girls (CH)

Der Bandname «The Birthday Girls» ist irreführend: Die fünf Männer stammen aus Österreich, der Türkei, Deutschland, England und Chile. Warum ihre neue Single «Lucky One» trotzdem 100% Schweizer Musik ist? Weil sie ihre Basis in Zürich haben.

«The Birthday Girls» waren SRF3 Best Talent im April 2016 und sind für einen Swiss Music Award 2017 nominiert. Ein weiterer Beweis für ihr grosses Talent: Als erste Schweizer Band wurden sie von der BBC zu einer Live-Session in London eingeladen.

Auf ihrem zweiten Album «Distillates of Ackerwis» haben sie ihren kreativen und persönlichen Entwicklungsprozess der letzten Jahre musikalisch dynamisch vorangetrieben: neu sind atmosphärische Soundelemente, die ihre Songs reifer klingen lassen und die Stimmen noch besser zur Geltung bringen.

Nicole Bernegger (CH)

"Die Schweizer Soul-Hoffnung", "Das Stimmwunder made in Switzerland" oder "Die helvetische Antwort auf Adele" – die Medienlandschaft schmeichelte Nicole Bernegger. Und dies völlig zurecht: Nicole Bernegger begeisterte bei der ersten Staffel von «The Voice of Switzerland», gewann diese kompromisslos und stampfte nicht zuletzt ein Album aus dem Boden, das einen Preisregen mit sich brachte. Für den Erstling erhielt die 37-jährige Gold, erntete einen Swiss Music Award als beste Newcomerin und heimste einen Prix Walo ein. Die endgültige Bewährungsprobe bestand sie letztes im Vorprogramm der Deutschland-Tour von Simply Red mit Bravour.